Fasten im islamischen Monat Ramadan

  • Was ist die Lehre über den Ramadan?
  • Sollen die Muslime auch während dem Ramadan alle Arbeiten machen?
  • Ist es möglich, dass ein Muslim seine Arbeit im Fastenmonat tagsüber wie üblich verrichten kann?

Erklärung

Der Koran propagiert das Fasten (Sure 2:183-187), gibt aber keine Details bezüglich den genauen Regeln. Im neunten Monat des islamischen Kalenders, des Ramadans, sind alle Muslime (mit wenigen Ausnahmen), verpflichtet von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu fasten. In dieser Tageszeit darf weder getrunken noch gegessen werden. Strikte Muslime verlangen sogar, dass der eigene Speichel nicht heruntergeschluckt werden darf. Der Fastenmonat Ramadan ist ein weiteres schwieriges Spannungsfeld das verschiedene Probleme am Arbeitsplatz mit sich bringt. Muslime die das Fasten strikt einhalten, sind meist nicht in der Lage die gleiche Arbeitsqualität in diesem Monat zu leisten. Zu bedenken ist auch, dass der Fastenmonat jedes Jahr ca. 11 Tage früher ist.
Es ist auch zu beachten, dass Bestimmungen bezüglich des Fastens im Detail auseinander gehen in den verschiedenen islamischen Gruppierungen.

Beratungsangebot

Gerne berate Ich Sie in Konfliktsituationen und erarbeite mit Ihnen Lösungsvorschläge oder tragbare Kompromisse.


Nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf: Kontakt-Seite

Hier finden Sie die Beratungsangebote: Angebots-Seite

Anmelden